„Stresstest“ für Kohle-„Käufer“ EPH gefordert – Spekulant oder Investor? Petition fordert von Unland Prüfung

Die Petition „Stresstest für dubiose Braunkohle-Käufer“ fordert den sächsischen Finanzminister Georg Unland (CDU) auf, „EPH einem ,Stresstest‘ zu unterziehen“, also „zu prüfen, ob der Konzern die Folgekosten überhaupt tragen kann“, und „die Rückstellungen, die Vattenfall schon getroffen hat“, zu „sichern“. Den erfolgreichen Start dieses Vorhabens kommentiert Kathrin Kagelmann,  Lausitzer Abgeordnete der Fraktion DIE LINKE im […]

Schweden verkauft Dreckschleudern – Deutschland weiter auf Kohlekurs – Bärendienst für die Lausitz

Zum Verkauf der Lausitzer Braunkohlekraftwerke und –tagebaue von Vattenfall an den tschechischen EPH-Konzern und den Finanzinvestor PPF erklärt Kathrin Kagelmann, Sprecherin für ländliche Räume der Fraktion DIE LINKE im Sächsischen Landtag und Vorsitzende der Kreistagsfraktion DIE LINKE im Kreistag Görlitz: Der 18. April 2016 ist ein schlechter Tag für die Lausitz. Der Verkauf der Lausitzer […]