Scharfe Kritik an weiterer Zulassung von Totalherbizid Glyphosat

Zur Verlängerung der Zulassung des Breitbandherbizids Glyphosat durch die EU-Mitgliedsländer am 27.11.2017 erklärt Kathrin Kagelmann, Sprecherin für ländliche Räume der Fraktion DIE LINKE im Sächsischen Landtag: Am Montag, dem 27. November 2017  entschieden sich 18 von 28 EU-Mitgliedsstaaten mit der Zulassung des umstrittenen Breitbandherbizids Glyphosat für weitere fünf Jahre zugunsten der Agrochemie und gegen Mensch, […]

Landtag stimmt über Einsatzbeschränkungen für Glyphosat in Sachsen ab

LINKE und GRÜNE hatten im September 2015 in einem gemeinsamen Antrag (Drs 6/2666) die Staatsregierung aufgefordert, alles im Rahmen des Möglichen zu unternehmen, um die Anwendung von Glyphosat (und Clomazone) in Sachsen zu verringern und die Auswirkungen von Unkrautvernichtungsmitteln besser zu überwachen. Auf Bundesebene streben beide Parteien ein Verbot von Glyphosat an. In einer öffentlichen […]

Anhörung im Landtag zu Pestiziden – Staatsregierung muss Einsatz stärker reglementieren

041/2016: Kagelmann / Günther: Auf Labortests der Industrie zu vertrauen reicht nicht. Das gilt nicht nur für Kfz-Abgaswerte, sondern auch für Unkrautvernichtungsmittel, vor allem für das Totalherbizid Glyphosat. Der Freistatt muss aktiv werden, um den Einsatz der Pestizide Glyphosat und Clomazone in der sächsischen Landwirtschaft deutlich zu reduzieren. Und er hat dazu genügend Möglichkeiten, wie […]