Der Strukturwandel von unten ist tot – es lebe der Strukturwandel!

Die sächsische Staatsregierung lädt zum Lausitzforum am 8.3.2018 nach Weißwasser und ca. 300 TeilnehmerInnen folgen. Im Staccato werden Reden von Bundes-, Landes- und Kommunalpolitikern, Unternehmerverbänden und Wissenschaftseinrichtungen abgespult. Ganze fünf Frauen verlieren sich zwischen 26 Rednern – am Internationalen Frauentag, der keinerlei Erwähnung findet. Die Atmosphäre ist staatstragend, grauer Anzug beherrscht das Bild. Nach eigenem […]

Mit grauen Männern und Ideen von gestern keine Zukunft Lausitz – Kraftzentren der Innovation von unten bauen!

Mit Blick auf das „Lausitz-Forum“ am Donnerstag in Weißwasser erklärt Kathrin Kagelmann, Lausitzer Abgeordnete der Fraktion DIE LINKE im Sächsischen Landtag, die an der Veranstaltung teilnehmen wird: Die „Graswurzel-Organisationen“, die den Strukturwandel von unten voranbringen und seit vielen Jahren schon vor den staatlichen Institutionen dafür Ideen gesammelt haben, werden immer mehr an den Rand gedrängt. So […]

Hegegemeinschaft statt reiner Abschuss-Verein! Jäger können Schweinepest-Problem nicht allein lösen

Kathrin Kagelmann, Fraktion DIE LINKE, zu Änderung des Jagdgesetzes auf Antrag der CDU/SPD-Koalition, am 31.Januar 2018 im Landtag Sehr geehrter Herr Präsident, werte Damen und Herren Abgeordnete, Was so unverdächtig als Jagdrechtsänderung daherkommt, ist vordergründig eine Marktstützungsmaßnahme für die Landwirtschaft – nur für die Apologeten der freien Marktwirtschaft unter Ihnen. Auf die Spitze getrieben macht […]

Gemeinsame Petition von Wolfsbefürwortern und -gegnern an den Bund würde Weidetierhaltung wirklich helfen 

  Zur Petition zur Begrenzung der Wolfspopulation erklärt Kathrin Kagelmann, Lausitzer Abgeordnete der Fraktion DIE LINKE im Sächsischen Landtag: Der Wolf ist wie kaum ein anderes Tier Gegenstand zahlreicher Petitionen. Wolfsgegner wie -befürworter reagieren sensibel auf jede Entwicklung. Auf 80 000 Unterschriften zur Rettung von „Problemwolf“ Pumpak im letzten Jahr folgen nun über 18.000 Unterschriften für die Begrenzung der Wolfspopulation. […]

Mehr Investitionen in Schieneninfrastruktur und Mitbestimmung der Belegschaft durchsetzen statt wirkungsloser Appelle an Firmenleitungen

Zur Insolvenz des Waggonbaus Niesky erklärt die Nieskyer Landtagsabgeordnete der LINKEN, Kathrin Kagelmann: Es ist traurig: Die neuerliche Insolvenz des traditionsreichen Waggonbaubetriebes in Niesky kann kaum noch überraschen. Wiederkehrende Katastrophen lösen einen lähmenden Gewöhnungseffekt aus. Es ist schwierig für Außenstehende, angesichts der fast zyklischen Auf-und-Ab-Entwicklungen des Betriebes, den Überblick zu behalten über die aktuelle Eignerstruktur. […]