Antrag 6/7029 – CDU/SPD – Entwicklung von Mink-, Marderhund- und Waschbär-Population in Sachsen

 Sehr geehrter Herr Präsident, werte Damen und Herren Abgeordnete, wenn wir uns in jeder Landtagssitzung um eine Tier- oder Pflanzenart kümmern würden, die sich – gewollt oder ungewollt – in unseren Gefilden wieder oder neu breitmacht und dadurch Konflikte auslöst, wir hätten für die nächsten Legislaturperioden genug Gesprächsstoff. Auf das dahinterliegende Dilemma – dem fortgesetzten […]

Abschusszahlen für Waschbären, Marderhunde und Minke steigen längst – Koalitionsantrag greift zu kurz

Zum Antrag von CDU und SPD zur Mink-, Marderhund- und Waschbär-Population in Sachsen“ (Drs 6/7029) sagt Kathrin Kagelmann, Sprecherin der Linksfraktion für ländliche Räume: Die Übersicht über die Jagdstreckenentwicklung des Landesjagdverbandes zeigt: Seit Jahren steigen die Abschusszahlen für Waschbären, Marderhunde und Minke. Im Jagdjahr 1992/1993 wurden in Sachsen drei Waschbären und ein Marderhund erlegt, kein […]

Wolf „Pumpak“ – ein doppeltes Opfer des Menschen

Zur Diskussion um eine mögliche Entnahme des Wolfes „Pumpak“ in der Lausitz erklären MdL Kathrin Kagelmann und MdL Mirko Schultze ihre Sichtweisen. MdL Kathrin Kagelmann Sprecherin für Agrarpolitik und ländliche Räume sagt: Pumpak ist doppeltes Opfer des Menschen – erst wurde er gefüttert und verlor die Scheu, nun soll er deswegen erschossen werden. Die tragische […]

LINKE für Versachlichung der „Wolfsdebatte“ – Verbesserung des Schadensausgleiches für Schäfer wichtig

Zur aktuellen „Wolfsdebatte“ in Sachsen und zum Antrag der Koalition „Akzeptanz der Rückkehr und Ansiedlung von Wölfen im Freistaat Sachsen erhalten – Wolfsmanagement nachsteuern“ (Parlaments-Drucksache 6/7236), dem die Linksfraktion zustimmt, erklärt die Lausitzer Abgeordnete der Fraktion DIE LINKE im Sächsischen Landtag, Kathrin Kagelmann: Wir wissen und können sehr genau nachweisen, dass Nutztiere nur einen Anteil […]

Gute Nachbarschaft zwischen Mensch und Wolf möglich

Rede von MdL Kathrin Kagelmann zum Antrag der Fraktionen CDU und SPD in Drs 6/7236 „Akzeptanz der Rückkehr und Ansiedlung von Wölfen im Freistaat Sachsen erhalten – Wolfsmanagement nachsteuern“ (45. Sitzung des 6. Sächsischen Landtages, 13.12.2016): Der Mensch hat sich die Erde Untertan gemacht und hat sie damit aus dem Gleichgewicht gebracht. Fortan streiten wir […]